Diabetes

Diabetes mellitus ist eine Störung des Zuckerstoffwechsels, die zu einem dauerhaft erhöhten Blutzuckerwert führt. Dennoch müssen Betroffene keine Diät einhalten, sondern können prinzipiell alles essen.

Unsere Tipps für Diabetiker:

  • Essen Sie fünf oder sechs kleine Mahlzeiten am Tag. So vermeiden Sie einen schnellen Blutzuckeranstieg und schonen die Bauchspeicheldrüse.
  • Gönnen Sie sich ruhig ab und zu etwas Süßes – am besten in Form eines Stück Kuchens oder eines Desserts direkt nach einer Mahlzeit. Ist der Magen nämlich bereits gefüllt, dauert es länger, bis der Zucker ins Blut aufgenommen wird.
  • Ananas, Bananen, Honigmelonen und Weintrauben sind besonders zuckerreiche Obstsorten. Essen Sie sie am besten mit Quark oder Käse, denn durch die Kombination mit Fett gelangt der Zucker langsamer ins Blut.
  • Die Kombination aus Übergewicht und Diabetes erhöht das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Achten Sie daher auf eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung sowie regelmäßige Bewegung.
  • Bevorzugen Sie zuckerfreie Getränke wie Wasser oder Kräuter- und Früchtetees.

Kohlenhydrate werden bei der Verdauung zu Zucker abgebaut. Diabetes-Patienten, die mit Insulin behandelt werden, müssen deshalb genau darauf achten, welche Mengen an Kohlenhydraten sie zu sich nehmen. Zur Berechnung/ Angabe des Kohlenhydratanteils gibt es die Broteinheit (1 BE entspricht 12 Gramm Kohlenhydraten) und die Kohlenhydrateinheit (1 KE entspricht 10 Gramm Kohlenhydraten). In unseren Fachgeschäften können Sie jederzeit einsehen, wie viele Kohlenhydrate unsere Produkte enthalten. So können Sie die BE oder KE leicht berechnen und Ihre Insulinmenge entsprechend dosieren.